PRESS RELEASE

The Serbian Orthodox Diocese of Austria-Switzerland, with its headquarters office in Vienna, where numerous international political and humanitarian organizations from Europe and worldwide are based, strongly condemns the decision of provisional authorities in Priština to forbid His Holiness the Patriarch of Serbia Porfirije, from entering Kosovo and Metohija to visit the centuries old seat of Serbian Orthodox Church in the Patriarchate of Peć on the eve of the Christmas holidays. At the administrative checkpoint, the car of His Holiness the Patriarch was separated from the rest of othervaiting vehicles, and His Holines and therest of the delegation were told „to wait.“ After 45 minute holdup, His Holiness the Patriarch was told that He is not allowed to enter Kosovo and Metohija, to stay in His home in the Patriarchate of Peć, where the ancient seat of the Serbian Patriarchs is located. Such decission from the Kosovo* authorities is a violation of the …

Bekanntmachung an die Öffentlichkeit

Die serbische orthodoxe Diözese von Österreich und der Schweiz, mit Sitz in Wien, wo auch zahlreiche internationale, europäische und weltweite, politische und humanitäre Organisationen residieren, verurteilt aufs schärfste die Entscheidung der vorläufigen Obrigkeit in Priština, Seiner Heiligkeit dem Patriarchen Porfirije den Besuch in der Region Kosovo und Metochien, am Sitz der Serbischen Orthodoxen Kirche im Patriarchatskloster von Peć, am Vorabend der weihnachtlichen Feiertage, zu verbieten. An der Grenzkontrollstelle in Zentralserbien wurde das Fahrzeug von Partriarch Porfirije aus der Kolonne herausgeholt. Seiner Heiligkeit und seinen Begleitern wurde erklärt, dass sie „warten sollen“. Nach 40-minütiger Verzögerung wurde dem Patriarchen Porfirije die Weiterreise nach …

„LAUDATO SI“… Im Lichte der orthodoxen Thoelogie

2. (DE) LAUDATO SI Priester Dr. Gajo Gajic, Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der orthodoxen theologischen Fakultät, Universität Belgrad Die Tatsache, dass siebeneinhalb Jahre nach der Entstehung der Enzyklika „Laudato Si“ vergangen sind, ändert nichts daran, dass die Enzyklika heute gleich wie am ersten Tag seiner Abfassung, wenn nicht noch aktueller ist …

Gemeinsamer Ökumenischer Gottesdienst in der Pfarre St. Erhard-Mauer im 23. Wiener Bezirk

Am Pfingstmontag, dem 6. Juni 2022, um 9.30 Uhr wurde in der römisch-katholischen Pfarre St. Erhard-Mauer im 23. Wiener Bezirk ein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst gehalten. Teilnehmer dieses ökumenischen Pfingstgottesdienstes waren Vertreter der römisch-katholischen, evangelischen und orthodoxen Kirche. Ziel dieser Zusammenkunft war das gemeinsame Gebet für den Weltfrieden. Besonders Wert wurde …

Göttliche Liturgie am Sonntag der Butterentsagung in Rom

Am Wochenende der Butterentsagung, dem 5./6. März 2022 kamen Priester Dušan Đukanović und Priester Roman Fischer nach Rom, um mit der Missionsgemeinde zum Heiligen Sava in Rom Gottesdienst zu feiern. Am 5. März um 18 Uhr zelebrierte Vater Roman zusammen mit Vater Dušan und Herrn Milosav Đoković das Abendlob. Mit …

Ökumenischer Bibelabend in Wien

Am Montag, den 10. Jänner 2022 fand in der Kapelle des Evangelischen Zentrums im 18. Wiener Bezirk die Versammlung unter dem Namen Ökumenischer Bibelabend statt. Die Teilnehmer dieser Versammlung waren die Vertreter der römisch-katholischen, evangelischen sowie der orthodoxen Kirche. Mit dem Segen seiner Exzellenz Bischof Andrej von Österreich und der Schweiz nahm der …

AGCK feiert 50-Jahr-Jubiläum

Vor 50 Jahren wurde die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in der Schweiz (AGCK) gegründet. Zur Jubiläumsfeier in der Basler Predigerkirche erschien viel Prominenz.